Business Design Tools Druck Digital PLUS
StartseiteBusinessRollenoffsetCircle Printers-Chef beklagt Überkapazitäten

Rollenoffset

28.04.2012 15:19

Circle Printers-Chef beklagt Überkapazitäten

Jose Maria Camacho, Chef des niederländischen Druckkonzerns Circle Printers, beklagt massive Überkapaziäten im Rollenoffset-Markt - und kennt auch die Schuldigen.

Ein einheitlich kritisches Bild vom europäischen Druckmarkt zeichnete der Chef des niederländischen Druckkonzerns Circle Printers in der Vorwoche bei einem Vortrag zur Jahreskonferenz der Paper Related Industries Marketing Association (PRIMA) in Helsinki: "Die grafische Industrie ist geprägt von einer Inbalance zwischen Angebot und Nachfrage", so Camacho.

Im Tiefdruckmarkt haben sich Überkapazitäten von etwa 25 bis 30 Prozent angestaut, im Rollenoffsetmarkt sind es immer noch 20 bis 25 Prozent. Diese Überkapazitäten seien "wegen der Disziplinlosigkeit der Marktteilnehmer" entstanden, so Camacho.

Camacho beklagte außerdem, dass sich die europäische Politik "nicht im geringsten für die Druckindustrie interessiert". 

Auch das eigene Unternehmen unterwarf Camacho einem kritischen Blick: so sei es jedenfalls bis vor kurzem nicht gelungen, das Branding Circle Printers zu verankern. Außerdem hätten die erfolglosen Versuche, große Wettbewerber zu übernehmen, die Entwicklung des Unternehmens bis dahin gebremst.

Camacho ortet auch ein Scheitern der Industrie bei der vertikalen Integration der Wertschöpfungskette - etwa hin zur Papierindustrie. 

Martin Schwarz, Helsinki

leaderboard,skyscraper,rectangle_cad_300_250,banner_468,rectangle_300_250,rectangle_300_100