Business Design Tools Druck Digital PLUS
StartseiteDruckDigitaldruckBayerischer Direct Mailing-Anbieter kauft erste Kodak Prosper 6000 C Deutschlands

Digitaldruck

16.10.2016 16:49

Bayerischer Direct Mailing-Anbieter kauft erste Kodak Prosper 6000 C Deutschlands

Bisher war Kodak mit seinen Vertriebsbemühungen für seine Inkjet-Druckmaschinen in Deutschland erfolglos. Jetzt aber steht die erste Prosper 6000 C bei einem bayerischen Direct Mailing-Anbieter.

"Noch schneller auf die Kundenanforderungen" reagieren zu können, "kürzere Produktionszeiten" zu gewährleisten und "neue Dimensionen im One-to-One-Marketing" zu erreichen: die Erwartungen des bayerischen Direct Mailing-Anbieters Meiller GHP an das neue Kodak Prosper-System sind offenbar gewaltig. Auch Kodak hat wohl hohe Erwartungen an den Verkauf der Druckmaschine, denn die Investition von Meiller GHP markiert einen Bannbruch. Bisher war der angeschlagene US-amerikanische Konzern und dessen Deutschland-Vertrieb konsequent erfolglos dabei, die Inkjet-Maschinen in Deutschland zu verkaufen. 

Ein deutscher Druckereichef, der erst 2014 eine Maschine von Océ gekauft hat, meinte vo einigen Monaten gegenüber 4c über Kodak und sein Inkjet-Geschäft in Deutschland: „Ich kann Ihnen zu Kodak gar nichts sagen. Da ist einfach nichts.“ Ein anderer Druckereichef, er hat in Inkjet-Maschinen von HP investiert, sagt: „Die Prosper gibt es wohl auch noch, nur haben die offensichtlich dafür gar keinen Vertrieb.“

Nun ist nach Jahren eben doch eine Maschine verkauft worden und Meiller GHP meint mit dem neuen Kodak-Aggregat einige Probleme lösen zu können:

Das bisher schwierige Thema Farbabdeckung soll dank der neuen Rollendigitaldruck-Technologie vergleichbar mit dem Offsetdruck werden. Bis zu 64,8 cm breite Papierrollen lassen sich mit der neuen Maschine in einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Metern pro Minute individualisieren. Um Druckqualität und Vollständigkeit der Mailings zu kontrollieren, arbeitet sie mit einem Kameraüberwachungssystem. 

Darüber hinaus veredeln Primer, Schutz- und Glanzlackierungen offline und inline auf Kundenwunsch das jeweilige Mailing. Daraus ergibt sich ein breites Spektrum an verwendbaren Materialqualitäten, wie beispielsweise Recycling- und Naturpapiere sowie holzfreie Papiere. 

Kodak hatte erst im Frühjahr angekündigt, sich aus dem Inkjet-Geschäft zurück zu ziehen. Bis Ende des Jahres soll feststehen, wer dieses Segment von Kodak kauft.

Tipp: Besuchen Sie mit uns den größten Direct Mailing-Anbieter Polens. Bei unserer 4c-Printtour 2016. Melden Sie sich gleich an, die Anmeldefrist endet bald!

leaderboard,skyscraper,rectangle_cad_300_250,banner_468,rectangle_300_250,rectangle_300_100