Business Design Tools Druck Digital PLUS
StartseiteDesignDesignmonat GrazDiese sieben Designmonat-Events sollten Sie nicht versäumen

Designmonat Graz

28.04.2017 11:04

Diese sieben Designmonat-Events sollten Sie nicht versäumen

Es geht um Lampenschirme, um Taschen und um Brillenmode. Vor allem. Aber auch für Grafikdesigner bietet der Designmonat Graz die eine oder andere interessante Veranstaltung. Die Empfehlungen der Redaktion.

120 einzelnen Veranstaltungen werden beim Designmonat Graz vom 29. April bis 28. Mai über die Bühne gehen und durchaus auf die Atmosphäre der steirischen Landeshauptstadt wirken. Zwar entfernt sich auch das Designmonat thematisch immer mehr von kreativen Kerndisziplinen und begibt sich mit Lampen-, Brillen - und Handtaschendesign ins programmatische Brackwasser zwischen Design und Kommerz, aber der eine oder andere Solitär findet sich ja doch noch in dem Programm.

Die Empfehlungen der Redaktion:

The Orange Age - Mediendesign der 70er Jahre

Audio- und TV-Geräte, Kommunikationsapparate und Büromaschinen aus den nun wieder sehr popullären 70er Jahren zeigen, wie nah (viele Dinge wirken noch so vertraut) und zugleich fern (das Analoge ist ein für allemal entschwunden) uns diese sowohl für die Medien- als auch Designentwicklung maßgebliche Zeit erscheint.

29. April bis 17. Juni 2017

Designforum Graz

Type und Stil

Während die analogen Technologien sich für Massenproduktionen wirtschaftlich schon lange nicht mehr rechnen, erfahren sie in Nischen und im künstlerischen Bereich einen Aufschwung. Alle, die sich anstelle der digitalen Gestaltungsmöglichkeiten gerne einmal in einer Druckerei und Setzerei der analogen Zeit versuchen wollen, haben im Designmonat Graz die Möglichkeit dazu. Die Buchdruckerei Bauer öffnet ihre Pforten und der Verein DruckZeug bietet drei Workshops an, bei denen Interessierte analoge Techniken ausprobieren können.

1. Mai 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr

Verein Druckzeug

Nach Stich und Faden

Dieser Workshop mit Anja Schwendenwein und Anna Weninger richtet sich an handwerklich interessierte Menschen. In diesem Jahr werden sichtbare Fadenhefttechniken vorgestellt die für Fortgeschrittene, mit vielen Variationsmöglichkeiten ergänzend zur koptischen Fadenheftung, aber auch für Anfänger geeignet sind.

6. Mai 2017, 14.00 bis 18.00 UHr

Verein Druckzeug

Say It Big

In diesem Workshop mit Ana Radulovic können TeilnehmerInnen mit Holzschriften setzen und gestalten und großformatige Drucke auf historischen Druckmaschinen drucken.Alles ist Handarbeit und genau das macht auch das Besondere dieser Drucke aus. Sie sind Unikate, es gibt keine digitale Vorlage und nach dem Druck wird der Satz auch wieder abgelegt, d.h. eine Nachproduktion ist nur mit demselben Aufwand wie beim Original möglich.

9. Mai 2017, 18.00 bis 22.00 Uhr

Verein Druckzeug

Die schönsten Bücher Österreichs

Die 15 schönsten Bücher Österreichs 2016 sind im Rahmen des Designmonat Graz in der Steiermärkischen Landesbibliothek zu bewundern. Seit mehr als 60 Jahren werden Bücher, die durch ihre besondere gestalterische, konzeptionelle und herstellerische Qualität bestechen, prämiert. Aus zahlreichen Einreichungen wählte die Jury die schönsten Bücher Österreichs, die vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels in Zusammenarbeit mit der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes ausgezeichnet wurden. 

9. Mai bis 9. Juni 2017

Steiermärkische Landesbibliothek

Pabuku - wie entsteht ein Grußkartenlabel?

„PABUKU The Queer Paperie“ feiert Geburtstag: Vor zwei Jahren wurde das mittlerweile prämierte Grußkartenlabel von Ute Baurecker und Ulla Klopf gegründet. Anlässlich dieses Jubiläums lädt PABUKU Grafik- und Designinteressierte dazu ein, am 19. Mai einen Einblick in den Entstehungsprozess und den Aufbau des Labels zu gewinnen.

19. Mai 2017, 15.00 bis 18.00 Uhr

Capperi

Indivisual - Revolution

Visualartists sind aufgerufen, Konzepte für Visuals zum Thema „Revolution“ einzusenden – auf die beiden besten Visualartists warten ein kleines Preisgeld und die Möglichkeit, ihr Können bei einem Rave live zu präsentieren. Ziel des Bewerbs ist es, die Kunst der Visuals in den Vordergrund zu stellen. Visuals werden von VJs, also Visual Jockeys, mithilfe von Video- und Computertechnik in Echtzeit erzeugt und kommen vor allem bei Musikveranstaltungen und Partys zum Einsatz.

25. Mai 2017, 22.00 Uhr

p.p.c.

 

 

leaderboard,skyscraper,rectangle_cad_300_250,banner_468,rectangle_300_250,rectangle_300_100